Home
Start
News
Archiv
Download
Alle Unterlagen
Termine
Infos zu den Bahnen
Renninfos
Ergebnisse/Punkte
Kontakt
Impressum/Links


Renninfos 4.Lauf 2016

Podest Pro
Podest Fun
Gruppe

 

Qualy Ergebnis
Rennergebnis
Punktestand

 






Bericht vom 4. Lauf 2016

Das war der vierte Lauf zum CCKC 2016 Am WE war es dann soweit, das erste von zwei 9 Stundenrennen des CC-Kart-Cup 2016 stand auf dem Plan. Nachdem die Woche über, tolles Wetter war, freuten wir uns schon auf ein paar spannende sonnige Stunde auf der oberen Plattform der Cockpit Kartarena Bocholt um das treiben auf der Outdoorstrecke zu bestaunen. Soweit zum Plan. Pünktlich zum WE stand aber dann, gemischtes Wetter an. Schönster Sonnenschein, Regen, Wind und Kälte. Also alles was nicht für Gemütlichkeit sprich war auch dabei. Alle Teams waren pünktlich, das Briefing schnell abgearbeitet und so konnte das 45 minütige freie Training, was auch gleichzeitig die Qualy war, um 10:00 Uhr gestartet werden. 2 Teams haben ihren Teamnamen, Reglementkonform geändert. 2Men+2,5Men fährt ab sofort unter JJ Racing und ASD Racing unter BadBoys Senioren. Die Strecke war noch sehr feucht und so liessen es die Teams erstmal etwas ruhig angehen. Nachdem sich alle etwas eingeschossen hatten und die Strecke langsam abtrocknete wurden die Zeiten auch merklich besser. Noch 45 Minuten hieß der Polesetter BadBoys Senioren. Um 11:05 Uhr wurde dann der 4.CCKC Lauf, hinter dem Safety Kart gestartet. Bis auf einen Zwischenfall, der dann auch zu einer Stop&Go führte, verlief der Start sehr zivilisiert und unspektakulär. Der Polesetter konnte sich auch von Anfang an Stück für Stück absetzen, dahinter kämpften 2-3 Gruppen um jede Platzierung. Streetfighter RT die einen frühen Fahrerwechsel absolvierten, vielen erstmal aus den Kampfgruppen heraus. Da die Karts beim 9h durchgetauscht wurden, ging bei Minute 40 der Wechsel los. Daraus resultierte dann auch das die ersten Teams ihre Fahrerwechsel durchführten und die Platzierungen durcheinander gewürfelt wurden. Nach 2 Stunden Rennzeit zog sich der Himmel zu und es fing an zu regnen. Eilig holten ein Teil der Teams ihre Fahrer zum Fahrerwechsel in die Box um die für das Wetter am besten geeigneten Fahrer einzusetzen. Manche verzockten sich damit den der Guss ging nur ein paar Minuten und die Strecke trocknete durch den Wind schnell wieder ab. So ging es an diesem WE über die kompletten 9h, immer wieder Nass/Trocken. Die Teams hatten einen Riesen Spass bei diesen Verhältnissen um Platzierungen zu kämpfen. Es wurde immer am Limit gekämpft und die evtl. Chancen den Gegner vielleicht im Regen schnappen zu können genutzt. 3 kleine Schäden gab es zu verzeichnen, allerdings konnten wir, da durch das durchtauschen der Karts, eine Vielzahl an Wechsel waren, die verlorenen Zeiten bei Schäden durch Standzeitverkürzungen beim Karttausch ausgleichen. Somit hatte die Teams keinen Nachteil. Die schnellste Rennrunde wechselte von Stunde zu Stunde. Bis 3h vor Rennende Dennis Höller von AVIA Racing mit einer 1:14.947 eine neue Bestzeit und damit auch neuen Bahnrekord in den Asphalt brannte. Eine Top Leistung muss man aber bei diesen Verhältnissen allen Teams aussprechen, teilweise nur mit 2 Fahrern angereist und dann dieses wechselnde Wetter, gepaart mit Kälte. Alle hielten durch und waren mit ihren Leistungen sehr zufrieden. Am Ende konnte AVIA Racing den Tagessieg und die schnellste Runde mitnehmen. Auf P2 die Streetfighter RT, gefolgt von Mystery Racing NL. Auf P4 BadBoys Senioren vor JJ Racing. Das Cockpit Kartarena RT belegte vor dem CKA Mix P6. Die Jungs vom Motorsportclub Blau Gelb Essen landeten mit P8 vor dem KSF Racing Team. Fifty Five konnte sich mit P10 vor dem TTM Racing Team behaupten. Das KSF Racing Team 2, für die Jungs waren diese Verhältnisse gepaart mit Bocholt, absolutes Neuland. Danke auch an die Crew, der Cockpit Kartarena Bocholt um Michael Reimann. Die Jungs und Mädel, haben wie immer einen tollen Job gemacht. Der nächste Lauf ist jetzt nach 2 Jahren Eupen Pause, wieder in Eupen. Diesmal auf der neuen Kartbahn. Das Highlight, das Streckenlayout wird am 10.6.2016 auf das 24h Layout umgebaut. Somit befahren wir am 11.6. eine komplett neu errichtete Strecke. Gastteams sind gerne Willkommen.